Liebe Eltern der zukünftigen Schulanfänger im Schuljahr 2020/21,

leider können in diesem Jahr auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie weder der Schnuppernachmittag für die neuen Schulkinder stattfinden noch die Informationsveranstaltung, bei der Sie über die Abläufe am Einschulungstag und die ersten Schulwochen informiert werden.

Auch die Einschulungsfeier nach den Sommerferien wird möglicherweise noch von Einschränkungen betroffen sein. In welchem Rahmen die Einschulung stattfinden kann, steht aktuell noch nicht fest. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie möglicherweise erst sehr kurzfristig über den Ablauf informieren können, nachdem das Schulministerium die weitere Vorgehensweise entschieden hat. Bitte beachten Sie hierzu die Veröffentlichungen auf unserer Schul-Homepage.

Die wichtigsten Informationen für den Schulstart werden wir in einen Briefumschlag zusammenstellen, den wir Ihnen mit der Post zukommen lassen. Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, rufen Sie uns gerne an.

Mit freundlichem Gruß

Vera Gelissen

Liebe Eltern,

da die Dortmunder Polizei weiterhin keine Radfahrausbildung und den Besuch der Verkehrspuppenbühne anbieten kann, hat sie verschiedene Videos zum Thema Verkehrserziehung erstellt. Diese können Sie mit Ihren Kindern zusammen ansehen.

Hier finden Sie den

Elternbrief der Polizei für die Grundschulen in Dortmund und Lünen.

Hier gibt es die Links zu den einzelnen Videos:

Das Intro zur Fahrradausbildung

https://dortmund.polizei.nrw/medien/intro

Rad und Helm

https://dortmund.polizei.nrw/medien/rad-und-helm

 

 Update 08.05.2020 

Liebe Eltern,

am Donnerstag und Freitag, 7./8.Mai begann für die Schülerinnen und Schüler der 4.Klassen erstmals wieder der Unterricht in der Schule. Ab nächster Woche werden auch die anderen Klassen tageweise unterrichtet. Die Termine für Ihre Klasse finden Sie unter der Rubrik "JAHRGANGS-ORDNER". 

Der Unterricht wird unter Beachtung der erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen stattfinden.

Hierzu zählen:

  • Teilung jeder Klasse in 3 Gruppen, die in insgesamt 9 verschiedenen Räumen sitzen, damit ein Mindestabstand von 1,50m eingehalten werden kann.
  • Feste Sitzplätze an Einzeltischen in den Klassen
  • Umsetzung eines mit dem Schulträger und der Bezirksregierung Arnsberg abgestimmten Hygieneplans, der besonders intensive Reinigungsmaßnahmen, Seife und Einmalhandtücher in allen Klassen sowie einen Desinfektionsspender im Schuleingang vorsieht.
  • Die Kinder werden von einer Lehrkraft in das Gebäude geführt; Eltern und andere Personen dürfen nicht in das Gebäude. Bei Fragen klingeln die Eltern bitte am Haupteingang.

Die Klassen a haben Unterricht von 8.00-11.30 Uhr,

Die Klassen b haben Unterricht von 8.30-12.00 Uhr,

Die Klassen c haben  Unterricht von 9.00-12.30 Uhr.

Es gibt eine Frühstückspause und eine zeitversetzte Hofpause.

Empfehlung: Tragen von Schutzmasken

Zum Schutz aller empfehlen wir den Kindern und Lehrkräften das Tragen von Schutzmasken, insbesondere in den Bereichen außerhalb der Klassenräume. Wir bitten alle Eltern, den Kindern Schutzmasken mit in die Schule zu geben. Die Schule selbst verfügt über einige Schutzmasken, die der Förderverein finanziert hat. Herzlichen Dank!

Schwerpunktmäßig werden zunächst die Fächer Deutsch und Mathematik sowie Sachunterricht oder Englisch erteilt. Im Besonderen werden immer wieder die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln besprochen und eingefordert.

Die Notbetreuung wird unter den bestehenden Bedingungen weitergeführt.

 

Es liegt sicher noch ein langer und von vielen Fragezeichen begleiteter Weg vor uns.

Mit freundlichem Gruß

Vera Gelissen

 

 update 27.4.2020

Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020 Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO ergeben. Ein schriftlicher Nachweis des Arbeitgebers ist notwendig.

Hier finden Sie das aktualisierte Formular.

Der OGS-Träger hat bekannt gegeben, dass die Essensgeldzahlungen ab Mai 2020 eingestellt werden sollen. Verrechnungen für die Monate März und April erfolgen zum Ende des Schuljahres.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Mit freundlichem Gruß
Vera Gelissen

 

 

 

Nach der Flutkatastrophe auf den Philippinen 2013 kam das Kollegium der Kreuz-Grundschule zum ersten Mal auf die Idee, als ganze Schule gemeinsam eine Spendenaktion auf die Beine zu stellen. Inzwischen sammelt die Schule jedes Jahr einmal Geld für einen guten Zweck. Hierfür bastelten oder produzierten alle Schülerinnen und Schüler jeweils in ihren Klassen unterschiedliche Sachen: silbern besprühte Nüsse, mit Porzellanfarbe angemalte Teller, Vogelfutterstationen, Pralinen, Schneemänner aus Eierkarton oder Hexenhäuser… am Elternsprechtag wurden dann Verkaufstische aufgestellt, an denen die Eltern während der Wartezeit weihnachtlich shoppen gehen konnten – was sie auch sehr gerne taten. Die Kinder verkauften sehr engagiert ihre Produkte und sorgten zudem für einen Kaffee- und Waffelverkauf – manchmal kamen sie mit dem Waffeltablett nicht mal die Treppe ganz herauf, da war schon alles weggekauft. Mit soviel Einsatz und zudem noch einer Eltern-Weihnachtsfeier brachten die Schülerinnen und Schüler insgesamt den stolzen Betrag von 1.440 Euro und 62 Cent zusammen. Das wurde – so hatte es das Schülerparlament der Kreuz-Grundschule nach intensiver Diskussion beschlossen – an den Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn gespendet.

 

 

 Die Schülersprecher Luca Grella und Pelin Dag überreichten hre Spende mit Schulleiterin Vera Gelissen, Löwenzahn-Vorstand Beate Schwedler und OGS-Leiterin Kim Lock-Urayama (v.l.)